Kathodischer Schutz


weiterlesen

Einfache Applikation


weiterlesen

Flexibel einsetzbar


weiterlesen

Eigenschaften

Einfache Applikation vor Ort

Mit allen konventionellen Verfahren zu verarbeiten: Streichen per Pinsel oder Rolle, Luft- und Airless-Spritzen.

 

Kurze Trockenzeiten

Handtrocken nach 15 Minuten, 40 μm TSD bei 20°C, in gut belüfteter Umgebung.

 

Flexibel einsetzbar

Als Stand-Alone-System, Grundierung, Shop-Primer und zur direkten Instandsetzung beschädigter/verschlissener Verzinkungen.

 

Langzeitschutz

Dauerhafter Korrosionsschutz ohne Wartungsaufwand, selbst bei sehr starker Korrosionsbelastung.

image
 

Aktiver galvanischer Schutz

96% Zink im Trockenfilm. Die Schutzfunktion ist mit der einer Feuerverzinkung zu vergleichen.

 

Physikalischer Passivschutz

Bildung von Zinksalzen infolge der Zinkoxidation. Bindemittel reduziert den Zinkabbau zusätzlich.

 

Wirtschaftlich

Einfache Untergrundvorbehandlung, kurze Überschichtungs-Intervalle, wartungsfrei, niedrige Materialkosten.

 

Zertifiziert

ISO 12944, Lloyd's Register, European Technical Approval, APAS, ...

 


Jährliche Kosten durch Korrosionsschäden liegen im Milliardenbereich. Korrosion führt nicht bloß zu einem unansehnlichen Erscheinungsbild, sondern sie verursacht strukturelle Instabilität und stellt letztendlich ein ernsthaftes Sicherheitsrisiko dar. Schwerwiegende Störungen im Produktionsprozess gefährden die Rentabilität.

Durch die Kombination der maßgeblichen Schutzprinzipien unterscheidet sich ZINGA von anderen Verfahren: Aktiver kathodischer Schutz (vgl. Verzinkung) und physikalischer Passivschutz (vgl. Beschichtungsstoff).

img
 


Corporate Video

 


Zitate

  • Man kommt zu dem Ergebnis, dass die Filmverzinkung mit der Feuerverzinkung verglichen werden muss und im Vergleich dazu eine niedrigere Korrosionsrate aufweist.
    BNF Fulmer ReportOxford UK
  • 1
  • 2
  • 3
  • Zinga Filmverzinkung
  • Anwendung

Die ZINGA Filmverzinkung ist ein 1-Komponenten Zinküberzug mit 96% Zink in der Trockenschicht. Durch die Kombination der beiden grundsätzlichen Schutzprinzipien unterscheidet sich ZINGA von anderen Korrosionsschutzverfahren - aktiver galvanischer Schutz und zusätzlicher physikalischer Passivschutz:

  • ZINGA ist als metallischer Überzug definiert und schützt aktiv galvanisch vor Korrosion. Das kathodische Wirkungsprinzip ist mit dem einer herkömmlichen Feuerverzinkung zu vergleichen. Resultierend aus der Potentialdifferenz zwischen Zink und Stahl, dient das enthaltene Zink dem Substrat als Opferanode.
  • Infolge der natürlichen Oxidation wird eine Schicht aus Zinksalzen gebildet, die den Schutzfilm verschließt und einen physikalischen Passivschutz gewährleistet. Zusätzlich reduziert das eingesetzte Bindemittel den Zinkabbau und verstärkt den Passivschutz, ohne die galvanischen Eigenschaften negativ zu beeinflussen.
Read More
Nach gründlichem Aufrühren ist ZINGA mit allen konventionellen Verfahren zu verarbeiten: Per Pinsel, Rolle (Erstschicht ausgenommen) oder Luft- und Airless-Spritzen. ZINGA ist ausschließlich mit Zingasolv zu verdünnen. Bitte beachten Sie das technische Datenblatt.

Filmverzinken ist bei fast jeder Witterung möglich: Umgebungstemperatur von -15°C bis +40°C, relative Luftfeuchtigkeit bis 95% (3°C über Taupunkt), Oberflächentemperatur bis 60°C,... Bedingung für ein einwandfreies Ergebnis ist eine gründliche Untergrundvorbehandlung.

Read More